4. Oktober 2020 Lesung/Gespräch These Girls.

Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte. Lesung

Information

Veranstaltungsort

Eulchen Schlossbiergarten
Diether-von-Isenburg-Straße 1
55116 Mainz

Zeit

04.10.2020, 16:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Vor 50 Jahren forderte Aretha Franklin »Respect«, in den Neunzigern rebellierten die Riot Grrrls und heute vermarkten Superstars wie Beyoncé eine sexy Version des Feminismus. Die Charts sind voll mit weiblichen Stimmen, doch bleiben Festivalbühnen, Musikzeitschriften und Clubnächte männerdominiert. Dabei gibt es Role Models an jeder Ecke, in jedem Jahrzehnt, in dem Frauen zu Gitarre, Mikrofon oder DJ-Software griffen.

Jede hat ihre eigenen Geschichten. Es geht um Selbstermächtigung, um Wut, um Gleichberechtigung, um Drugs and Rock’n’Roll, um Sex und Sexualität – und auch mal um Menstruation. Vor allem aber um Musik. Egal, ob Stimmen im Soul, Battles im Rap, Gitarrensoli im Rock, große Hits im Pop oder Tunes im Techno. Juliane Streich hat diesen Künstlerinnen das Buch »These Girls. Streifzüge durch die feministische Musikgeschichte« gewidmet, in dem zahlreiche AutorInnen zentrale Künstler*innen aus 70 Jahren Musikgeschichte vorstellen.

Bei der Lesung im schon schön, eine Kooperation des Frauenzentrum Mainz e.V., der Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz und des Ventil Verlag, stellen Juliane Streich, Christina Mohr, Lisa Rölle, Wiebke Lohfeld, Jonas Engelmann und Laura Schwinger das Buch vor.

 

Die Lesung ist Teil einer Veranstaltung, deren Erlös der unabhängigen Clubszene von Mainz zugute kommt, im Anschluss finden zwei Konzerte statt, drumherum DJ-Programm. Eintritt: 10 Euro.

Für das kommende Jahr planen wir eine weitere Lesung aus dem Buch bei freiem Eintritt.

 

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz

Telefon: +49 6131 6274703