5. März 2022 Tagung/Konferenz Refugee Law Clinic West

Tagungswochenende

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

05.03.2022, 09:30 - 06.03.2022, 14:30 Uhr

Themenbereiche

Migration / Flucht

Zugeordnete Dateien

Wir freuen und, das erste Tagungswochenende in der Geschichte der westlichen Refugee Law Clinics zu unterstützen.

Am 5. und 6. März habt Ihr die Gelegenheit, spannenden Vorträgen zu aktuellen und brisanten Themen digital per Zoom zu folgen. Dazu wurden tolle Redner und Rednerinnen gewonnen, die auf unterschiedlichste Punkte und Themen rund um die Flüchtlingshilfe und aktuelle Entwicklungen im Asyl-und Aufenthaltsrecht eingehen werden.

Du hast Interesse, an allen oder einzelnen Vorträgen teilzunehmen?

Dann melde Dich unverbindlich und natürlich kostenfrei unter diesem Link an.

Für Kurzentschlossene ist die Teilnahme selbstverständlich auch ohne vorherige Anmeldung möglich.

Einen entsprechenden Zugangslink zur Zoom-Veranstaltung wird Euch auf Anfrage gerne zugeschickt.

Anfragen oder Fragen dazu gerne an: info@rlc-trier.de.

Das Programm:
 

 

Samstag 05.03.2022
9:30 - 9:45 Einführung, Ablauf

9:45 - 12:00 Workshop: Begegnung mit Mandanti*innen - Achtsame Gesprächsführung

Dr. Bianca Sukrow

12:00 - 13:00 Pause

13:00 - 14:30 Vortrag: (Post-)Corona Problems in der anwaltlichen Beratungspraxis im Asyl-/ Aufenthaltsrecht

RAin Claire Deery

14:30 - 15:00 Pause

15:00 - 16:00 Vortrag: Einführung der rechtlichen Recherche

Uta Kuckelkorn

16:00 - 16:30 Pause

16:30 - 18:00 Vortrag: FRONTEX and its implications on illegal pushbacks

Dr. Mariana Gkliati

19:00 - offen Abendprogramm und digitales Pubquiz

 

Sonntag 06.03.2022
10:00 - 10:15 Einführung, Ablauf

10:15 - 12:00 Podiumsdiskussion: Vor- und Nachteile der Flucht in eine Sicherheitszone bzw. in ein sicheres Land

12:00 - 13:00 Pause

13:00 - 14:30 Vortrag: Familienzusammenführung und aktuelle Entwicklungen im Dublin-Verfahren

RAin Elke Dausacker

14:30 ENDE

Kontakt

Sebastian Frech

Regionalbüroleiter Rheinland-Pfalz, Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz

Telefon: +49 6131 6274703