29. Juni 2021 Diskussion/Vortrag Die modernen Wanderarbeiter*innen. Arbeitsmigrant*innen im Kampf um ihre Rechte

Ein Vortrag von Kathrin Birner und Stefan Dietl

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

29.06.2021, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Buchvorstellung: Die modernen Wanderarbeiter*innen. Arbeitsmigrant*innen im Kampf um ihre Rechte

 

Sie arbeiten in Schachthöfen, in der Pflege, auf dem Bau, in der Logistikbranche oder der Landwirtschaft, aber auch im industriellen Sektor und ihre Ausbeutung bildet zunehmend die Grundlage des deutschen Exportmodells. Zeitlich befristete Arbeitsmigrant*innen, die regelmäßig für einige Wochen oder Monate ihre Heimat verlassen, um in Deutschland zu arbeiten.

 

Obwohl sie überall präsent sind und ohne sie die Produktion in zahlreichen Wirtschaftszweigen zum Erliegen kommen würde, bleiben sie doch meist gesellschaftlich unsichtbar. Geprägt ist die Arbeit dieser modernen Wanderarbeiter*innen durch lebensgefährliche Arbeitsbedingungen und systematischen Lohnraub.

 

Stefan Dietl und Kathrin Birner beschreiben eindringlich die prekären Arbeits- und Lebensverhältnisse, die den Alltag von Arbeitsmigran*innen in Deutschland prägen. Daneben skizzieren sie die bisher wenig beachteten Ansätze der gemeinsamen Organisierung der Betroffenen und berichten von Baustellenbesetzungen, Streiks oder Demonstrationen.

 

Die Diskussion wird moderiert von Judith Schmidt

 

Referenteninfo

 

Stefan Dietl arbeitet als freier Journalist und schreibt zu sozial- und gewerkschaftspolitischen Themen u.a. für die Wochenzeitung Jungle World und das Monatsmagazin konkret.

 

Kathrin Birner arbeitet als Gewerkschaftssekretärin und ist im Netzwerk der Global Labour University aktiv.

Kontakt

Dr. Jonas Engelmann

stellv. Regionalbüroleiter Rheinland-Pfalz, Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz

Telefon: +49 6131 6274703