23. Mai 2018 Film Revolutionär_Innen des Globalen Südens II

Roque Dalton - Kommunist, Dichter, Aktivist

Information

Veranstaltungsort

Universität Mainz
P109
55122 Mainz

Zeit

23.05.2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Zugeordnete Dateien

Diese Vortragsreihe zu Revolutionär_Innen des Globalen Südens möchte verschüttgegange Fäden internationalistischer, antikolonialer und immanent antikapitalistischer Kämpfe ins Gedächtnis rufen bzw. visibilisieren.
Ein Anliegen, das im Hinblick auf 50 Jahre 1968 hervorragend ideengeschichtlich anknüpft. Die Spannung und die kognitiven Widersprüche der ideellen Grundlage internationaler Arbeit einer westlichen Linken, die sich besonders in den immer wieder auftretenden paternalistischen Beziehungen zu Akteur_Innen des Globalen Südens zeigt, sind nicht von der Hand zu weisen: Interessant und rezeptionswürdig erscheint in einem solchen Muster vor allem das, was sich in die eigenen Kämpfe des "Nordens" integrieren lässt. Dieses Muster aufzubrechen, Akteur_Innen auch als eben solche, nämlich Subjekte des vereinten Kampfes und jenseits der Objektifizierung zu Hilfbedürftigen, anzuerkennen, ist grundlegende Motivation der Vorträge.

Alle Revolutionär_Innen die im Laufe der Vortragsreihe vorgestellt werden, haben sich im Kampf gegen einen bis an die Grenzen des Möglichen evolutionierenden Imperialismus behauptet, mobilisiert und internationalistische Solidaritätsarbeit wesentlich abgearbeitet.

Eine internationalistische Linke soll und muss sich von der eurozentrischen Ikonisierung einiger bestimmter Persönlichkeiten weiterbewegungen hin zu einer umfassenderen, globalen Betrachtungsweise der Akteur_Innen.
Deshalb bieten wir diese Perspektiven auf die hierzulande weniger bekannten Menschen an.

Der zweite Revolutionär der Reihe, Roque Dalton, wird im Film vorgestellt:

Roque Dalton, salvadorianischer Kommunist, politischer Aktivist und Dichter hinterließ ein Gesamtwerk von fünfzehn Gedichtbänden, einen Roman, zahlreiche Essays und Kurzgeschichten die allesamt in ihrem Kern politische Werke sind.
Roque Dalton wurde von seinen Genossen am 10. Mai 1975 erschossen, nachdem man ihm die versuchte Spaltung der Revolutionären Volksarmee unterstellte.