5. Mai 2019 Exkursion Speyer anders - Eine Spurensuche

Das Judentum in der Pfalz. Beweg!gründe – Soziales Wandern II

Information

Veranstaltungsort

Judenhof Speyer
Kleine Pfaffengasse 22
67346 Speyer

Zeit

05.05.2019, 12:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Neonazismus / Rassismus

Zugeordnete Dateien

In einer der ältesten Städte Deutschlands begeben wir uns auf einen zweigeteilten Stadtrundgang. Der erste macht »Jüdisches Leben in Speyer« wieder lebendig, das um das Jahr 1000 seine große Blütezeit erlebte. Dabei werden wir das einmalige Ensemble aus Synagoge, Frauenbetraum und Mikwe (Ritualbad) besichtigen. Hauptaugenmerk der Führung liegt auf der Geschichte der nachmittelalterlichen Gemeinde: vom 18. Jahrhundert bis zu ihrer Verfolgung und Vernichtung in der Shoa.

Der zweite Teil des Rundgangs ruft die Menschen ins kollektive Gedächtnis der Stadt Speyer zurück, die sich gegen das NS-Regime stellten und in ihren Möglichkeiten Widerstand geleistet haben. Im völligen Bewusstsein darüber, dass sie ihr eigenes Leben gefährden, haben diese Bürgerinnen und Bürger sich nicht davor gescheut Ihren Mitmenschen zu helfen oder als Spion für ausländische Geheimdienste zu arbeiten. Danach gibt es die Möglichkeit in der Innenstadt Mittag zu essen

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Naturfreundejugend Rheinland-Pfalz und der Peter-Imandt-Gesellschaft/Rosa Luxemburg Stiftung Saar.

Um Anmeldung wird gebeten.

Standort