Über uns

Die Rosa Luxemburg Stiftung gehört zu den großen Trägern politischerBildungsarbeit in der Bundesrepublik Deutschland.

Sie versteht sich als ein Teil der geistigen Grundströmung des demokratischen Sozialismus. Sie wurde 1992 von der Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) – heute DIE LINKE – als parteinahe, bundesweit tätige Stiftung anerkannt. Sie kooperiert im Rahmen eines Stiftungsverbundes eng mit den der Partei DIE LINKE nahestehenden Landesstiftungen und Vereinen in allen Bundesländern. In Rheinland-Pfalz ist die Rosa Luxemburg Stiftung seit 2008 durch das Regionalbüro in Mainz vertreten. Die Büroleitung hat Dr. Salvador Oberhaus inne. 

Die Rosa Luxemburg Stiftung arbeitet in Rheinland-Pfalz mit zahlreichen Kooperationspartner*innen zusammen. Gemeinsam mit anderen Träger*innen politischer Bildung, wie politischen und sozialen Initiativen, Hochschulgruppen gewerkschaftsnahen Bündnissen und nicht zuletzt den Rosa Luxemburg Clubs, entwickeln wir unser Bildungsprogramm. Mit ca. 80 Veranstaltungen im Jahr erreichen wir bis zu 3.000 Teilnehmer*innen. Unsere Angebote stehen all jenen offen, die sich mit der Entwicklung und den aktuellen Problemen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen wollen.

Anliegen und Ziele

In einer Gesellschaft, in der sozialstaatliche und kulturelle Einrichtungen, Demokratie und persönliche Freiheitsrechte zunehmend abgebaut werden, kommt es darauf an, möglichst viele Menschen über die Hintergründe der Politik der Herrschenden zu informieren und sie zu befähigen, sich ein eigenes Urteil zu bilden, jenseits der veröffentlichten Meinung des politischen und medialen Mainstreams. Um auf diesem Wege viele mitzunehmen, wollen wir Ansprechpartner und Forum für vielfältige linke Initiativen, Bewegungen und Denkrichtungen sein. Wir wollen mithelfen, aktuelle politische Bildung und historisches Wissen zu vermitteln, so dass kritisches Denken und emanzipatorisches Handeln als kompetente Einmischung in das gesellschaftspolitische Geschehen für viele möglich werden.

Profil und Schwerpunkte

Inhaltliche Schwerpunkte unserer Arbeit bilden:

  • Geschichtspolitik und Erinnerungskultur
  • Migration und Geflüchtetenpolitik
  • Kommunalpolitische Bildung
  • Öffentlichkeitsarbeit und Medienkompetenz
  • Rechtspopulismus und Antifaschismus
  • Kapitalismuskritik und Sozialpolitik
  • Gesellschaftliche Alternativen

Kontakt

RLS-Regionalbüro Rheinland-Pfalz

Regionalmitarbeiter: Sebastian Frech

Telephon: 06131-6274703
Mobil: 0173 6000 633

 

Der Rosa Luxemburg Stiftung Rheinland-Pfalz bei Facebook folgen.

Der Rosa Luxemburg Stiftung Rheinland-Pfalz bei Twitter folgen 

Einladung zum Mitmachen

Die Arbeit der Rosa Luxemburg Stiftung wird in der Fläche Rheinland-Pfalz´durch verschiedene der Stiftung assoziierter Clubs und anderer freier Bildungsträger unterstützt. Mitmachen kann prinzipiell jede/r die/der Interesse an politischer Bildungsarbeit hat.

Die Rosa Luxemburg Stiftung Rheinland-Pfalz in den Regionen:

  • Rosa Luxembug Club an der Uni Mainz
  • Rosa Luxemburg Club Vorderpfalz
  • Rosa Luxemburg Club Speyer
  • Rosa Luxemburg Club Kaiserslautern / Nord-Westpfalz
  • Rosa Luxemburg Club Trier

Kontakt